Planung,Anfertigung und Erstmontage des Amicale-Denkmales

Der nachstehende Videofilm sowie die daran anschliessende Photoserie sind die Ergänzung zu unserem Internet-Beitrag „Historik des Denkmals – Wie eine Erinnerung entsteht" von unserer Vorstands-Mitarbeiterin Simone Heiderscheid. Am 22. Mai 2008 wurden auf dem Werksgelände der Firma JACQUES STREFF, unter der Anleitung des Metallkünstlers JHANG MEIS die 3 bearbeiteten Spundwandbohlen von den

Amicale-Monument musste am 6.12.2012 den Standort wechseln.

Die Skulptur der Hochofen- Amicale „Als Erënnerung un d’Leit vun de Schmelzen“ auf dem Universitätsplatz von Belval-West musste am 6.Dezember 2012 umziehen.Die Ursache dieses Umzuges sind zukunftige grössere Bauarbeiten auf dem ursprünglichen Standplatz des Monumentes. Die ganze Aktion wurde unter der Leitung vom Fonds Belval ausgeführt bei gleizeitiger Mitarbeit von Agora, dem Stahlkünstler Jhang